PUBLIKATIONEN

unserer Fotografen

Rudolf Voigtländer

Unterwegs im Wander-, Radler- und Genussland Eifel
Die Eifel, das Mittelgebirge zwischen Trier und Aachen, dem Rhein, Luxemburg und Belgien, ist ein Wald- und Heideland mit schmucken Dörfern und romantischen Landstädtchen, uralten Kultstätten, Klöstern und Burgen. Und es ist ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. In den ausgedehnten Wäldern gedeihen Wacholder, wilde Narzissen und Orchideen. Wer Glück hat, begegnet dem »kleinen Eifeltiger« – die Wildkatze ist ein Wahrzeichen der Region. Hier lässt sich’s leben und erleben und viel entdecken, was andernorts nur in der Erinnerung fortbesteht.
Autor: Michael Pantenius, geb. 1938, Kulturwissenschaftler und promovierter Historiker. Zahlreiche Bücher, u.a. Reiseführer und Feuilletons zur deutschen Kulturgeschichte.
Fotograf: Rudolf Voigtländer, geb. 1960, lebt seit Jahren am Tor zur Eifel (Trier), anerkannter Fotograf. Eigene Personal-
ausstellungen und Veröffentlichungen in Büchern.

Rudolf Voigtländer

Trier ist das Rom des Nordens. Natürlich müsste es richtig heißen: Rom ist das Trier des Südens, denn die Moselmetropole wurde 1.300 Jahre vor der Ewigen Stadt gegründet. So will es jedenfalls die Legende. Berühmt ist die älteste Stadt Deutschlands aber durch acht antike Stätten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Sie und weitere Attraktionen kann man zu Fuß erwandern, bewundern und genießen. Michael Pantenius erzählt von den 99 besonderen Seiten Triers. Der Fotograf Rudolf Voigtländer hat seine Heimatstadt ins rechte Licht gerückt.